Hafen Hörnum am Ende?

Hafen Hörnum am Ende?

Bund und Land schauen seit Jahren tatenlos zu, wie Volksvermögen zerbröckelt!

Die Westkaie im Hafen Hörnum auf Sylt wurde von der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung Elbe-Nordsee 10 Meter vom Hafenbecken entfernt gesperrt, um die marode Struktur zu sichern. Ein Bauzaun soll ab nächster Woche Besucher fernhalten.

Geplant ist eine Prüfung des Bauzustandes der Westkaie aus besonderem Anlass, um zu sehen, ob über Instandhaltungsmaßnahmen dieser Bereich des Hafens für einen Übergangszeitraum gesichert werden kann.

Die Einschränkungen beeinträchtigen Tourismus, Ausflugsschifffahrt und Muschelwirtschaft!

Kritisiert wird die Vernachlässigung durch unterlassene Instandsetzung, und es wird gefordert, dass Land und Kreis Nordfriesland aktive Schritte zur Übertragung und Sanierung des Hafens unternehmen.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung.

Foto: intern

Bürokratismus und Dilettantismus gefährden die Existenz des Hafens Hörnum auf Sylt

Bürokratismus und Dilettantismus gefährden die Existenz des Hafens Hörnum auf Sylt

Ausflugsschifffahrt und Muschelzüchter schlagen Alarm!

Ausflugsschifffahrt und Muschelzüchter warnen vor dem Verfall des Hörnumer Hafens auf Sylt, nachdem die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung weitere Nutzungseinschränkungen bekannt gegeben hat. Sie kritisieren politische und behördliche Versäumnisse, die die Existenz des Hafens gefährden. Trotz Diskussionen über die Zukunft des Hafens und Zusicherungen für Finanzhilfen vom Bund verfällt der Hafen weiterhin. Die Beteiligten fordern dringend Maßnahmen zum Erhalt des Hafens, der für den Tourismus und als Umschlagplatz für Sylter Miesmuscheln bedeutend ist.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung.

Foto: Adobe Stock

Wirtschaftsminister Madsen hält Festvortrag zur Saisoneröffnung 2024

Wirtschaftsminister Madsen hält Festvortrag zur Saisoneröffnung 2024

Die diesjährige traditionelle Festveranstaltung zur Saisoneröffnung der schleswig-holsteinischen Muschelzüchter findet am 11. Juli 2024 statt. Als Festredner konnte dieses Jahr Herr Claus Ruhe Madsen, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein, gewonnen werden.

Auf der Veranstaltung können die geladenen Gäste aus Politik, Verwaltung, Naturschutzverbänden und Wirtschaft vor Hörnum auf Sylt einen direkten Einblick in die Arbeit der Muschelzüchter gewinnen. Dabei berichten die Muschelzüchter auch zu Ihren aktuellen Herausforderungen und Erfolgen. Zur Verköstigung werden selbstverständlich fangfrische Sylter Bio-Miesmuscheln sowie Sylter Royal Austern gereicht.

Für die Miesmuscheln im Nationalpark Wattenmeer gilt vom 1. April bis zum 15. Juni eine Schonzeit. „Üblicherweise beginnen wir dann um den 1. Juli mit der Anlandung konsumreifer Muscheln, da diese dann die im Markt begehrte Größe und Qualität erreicht haben“, erklärt Heinz Maurs, Vorsitzender der Erzeugerorganisation.

Die Sylter Austern und Sylter Miesmuscheln überzeugen in Berlin als Spitzenprodukte aus Schleswig-Holstein

Die Sylter Austern und Sylter Miesmuscheln überzeugen in Berlin als Spitzenprodukte aus Schleswig-Holstein

Dittmeyers Austern Compagnie und Sylter Muschelzüchter folgten der Einladung der Landesregierung Schleswig-Holstein nach Berlin zum Side-Event im Rahmen der Grünen Woche 2024.

Unter dem Motto „WIR schmecken nach Meer“, präsentierten Christoffer Bohlig von Dittmeyers Austern Compagnie und die Muschelzüchter, David de Leeuw und Torben Wagner, die Sylter Spitzenprodukte, die Sylter Royal und die Sylter Miesmuscheln, vor fachkundigem Publikum.

So lobte denn auch Landwirtschafts- und Fischereiminister Werner Schwarz, der sich bei der Erzeugerorganisation der schleswig-holsteinischen Muschelzüchter einmal mehr über die Austern- und Muschelwirtschaft auf Sylt informierte: „Die Sylter Royal und unsere Sylter Muscheln aus dem Nationalpark Schleswig-Holsteinisches sind Produkte erster Güte aus Schleswig-Holstein.  Wir freuen uns, mit diesen Produkten im Rahmen der Grünen Woche aufwarten zu können!“

Die Sylter freuten sich über das riesige Interesse der Besucher und nutzen jede Gelegenheit, Politik und Verbraucher über die derzeitigen Produktionsbedingungen zu informieren und für diese einmaligen, nachhaltig produzierten Spezialitäten aus dem Meer zu werben.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte den Pressemitteilungen.

Sylter Royal und Sylter Miesmuschel überzeugen als Spitzenprodukte in Berlin
Dittmeyers Austern Compagnie und Sylter Muschelzüchter folgten der Einladung der Landesregierung Schleswig-Holstein nach Berlin zum Side-Event im Rahmen der Grünen Woche.

Fotos: Heinz Maurus, EO

Austernzucht droht Verlust durch eisige Temperaturen

Austernzucht droht Verlust durch eisige Temperaturen

(Foto: Dittmeyer)

Eisige Temperaturen bescheren große Sorge um die Nachzucht bei Dittemeyers Austern-Compagnie. Der Frost der vergangenen Wochen bedroht die Zucht. Fast fünf Millionen kleine Austern wurden von der „Dittmeyer‘s Austern-Compagnie“ in den Netzen im Meer ausgelegt. Und die eisigen Temperaturen werden für diese nun zum Problem – oder genauer gesagt: die Eisschollen. „Der Eisgang zerstört die Austern“, sagte Prokurist Christopher Bohlig.

Hier geht es zum vollständigen Artikel der Dittmeyers Austern-Compagnie

(Foto: Dittmeyer)

Eisige Temperaturen bescheren große Sorge um die Nachzucht bei Dittemeyers Austern-Compagnie. Der Frost der vergangenen Wochen bedroht die Zucht. Fast fünf Millionen kleine Austern wurden von der „Dittmeyer‘s Austern-Compagnie“ in den Netzen im Meer ausgelegt. Und die eisigen Temperaturen werden für diese nun zum Problem – oder genauer gesagt: die Eisschollen. „Der Eisgang zerstört die Austern“, sagte Prokurist Christopher Bohlig.

Hier geht es zum vollständigen Artikel der Dittmeyers Austern-Compagnie